top of page
Image by Artem Sapegin
Suche
  • AutorenbildNikolai Schlott

Wieso Erdung, in unserer Verkopfte Gesellschaft so wichtig ist.

Wir sind meist im Kopf, in Gedanken, in Plänen über die Zukunft oder Themen der Verganenheit.

Zumindest mir geht es so oft, die ganze Energie steigt nach oben, steigt in den Kopf. Dabei geht der Kontakt zum Boden, der Kontakt zum hier und jetzt verloren.


Wieso ist Erdung so wichtig?

Erdung gibt die Möglichkeit mehr und mehr in Verbindung mit dem jetzigen Moment zu kommen. Raus aus dem Kopf, Gedankenkarussell und rein in den jetzigen Moment.

Erdung gibt die Möglichkeit angestaute "Energien im Kopf" bzw. Stress oder Themen abfließen zu lassen.

Erdung gibt die Möglichkeit, wieder mehr mit sich selber in Kontakt zu kommen.


Wie kann ich mich erden?

  • Barfuß laufen, Barfuß den Boden spüren

  • Auf dem Boden liegen, spühren, wie der Körper vom Boden getragen wird

  • In die Natur gehen, oder einfach nur in der Natur sitzen

  • Sitzen, hier jetzt, Füße auf dem Boden spühren, ein Atmen, aus Atmen

Das hier waren ein paar Ideen, bestimmt hast du noch weitere.



- Impuls Fragen -

In welchen Momenten hast du dich geerdet gefühlt?

Wie könntest du dich mehr erden?



Schön das dich dieser Beitrag erreicht hat, hab noch ein schönen Tag

Nikolai


PS: Falls du Hochsensibel bist: Buchtipp: Leben mit Hochsensibilität. Das Buch hat mich auch wieder daran erinnert, wie wichtig Ruhe und Zeit zum erden ist.



12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page