top of page
Image by Artem Sapegin
Suche
  • AutorenbildNikolai Schlott

Desto älter ich werde, desto schneller vergeht die Zeit.

So geht es mir zumindest von der Schule zum Studium, zum Arbeitsleben, endlich frei, das eigene Geld und doch hat der Tage gefühlt immer weniger Stunden.



Wieso hat der Tag gefühlt weniger Stunden?


Wirklich weniger Stunden hat der Tag ja nicht :), jedoch ist mein gefühltes erleben anders.

Als Kind konnte ich einfach ein Tag Lego spielen, wenn nicht sogar noch mehr. Selbst an der Uni gabs immer noch genug Zeit um mal Tage nur Computer zu spielen.

Jetzt ist so viel Zeit und Energie einfach Weg. Hin zu kommen mehr und mehr kleinere Aufgaben von putzen, bis auch einfach Ideen die ich hab, wie ein Blog Artikel bis zu größeren Themen wie Steuererklärung oder Urlaub planen.


Die Zeit ist immer noch die gleiche, doch ich will in die gleiche begrenzte Zeit mehr und mehr Dinge stopfen.

Statt ein Tag nur Lego spielen, will ich an einem Tag, Lego spielen, Videos produzieren, Schlagzeug üben, noch Kochen, Meditieren, Sport machen und noch Serien schauen.

Das sind sehr viele Dinge, und sehr viele neue Reize immer wieder für mich. Es ist okay im Flow auch mal von Thema zu Thema zu springen, leider habe ich oft die Haltung, "ICH MUSS ABER...." heute noch Sport machen und Schlagzeug Üben und und und .....


Ein paar Ideen zum Entschleunigen:

  • Bewusste Zeit zum nichts Tun!

  • Mal 2 h, ein halben Tag, ein Wochende bewusst eine Sache tun (Malen, Wandern, Instrument spielen....)

  • Mini Atempausen einmal Einatmen, Ausatmen die Füße auf dem Boden spüren

  • Selbstreflektion - Muss ich alle die Aufgaben/Dinge heute tun? Gibt es auch Dinge die ich gar nicht mehr tun will, und so mehr Freiraum und Ruhe für andere Schaffen kann?



- Impulsfrage -

Wie kannst du heute etwas entschleunigen?



Schön das dich dieser Beitrag erreicht hat, hab noch ein schönen Tag

Nikolai




0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page